08.08.2012 Lehrstunden

Seit gestern beschäftigt sich unsere Mama Bratze mehr mit uns. Sie spielt viel mit uns, aber sie lehrt uns auch richtiges Verhalten. Dabei raunzt sie uns manchmal ganz schön an. Wir sind aber nicht nachtragend, es geht immer gleich weiter, schließlich macht sie uns fit für unser weiteres Leben.

08.08.12     08.08.12

 Amadeus:  Heute abend mussten wir wieder an der Leine laufen üben. Ich durfte mit Mama laufen und wollte testen, ob ich schneller bin.

08.08.12     08.08.12

Mama zeigt uns den richtigen Biss für den Kampf. Alfons bekommt noch eine weitere Stelle gezeigt.

 08.07.12     08.7.12 

 Amanda: Mama zeigt mir wie man in den Zweikampf geht und legt sich selbst hin, dass ich den Kehlbiss üben kann.

 08.08.12 

Mama Bratze beobachtet uns beim Üben. 

08.08.12    08.08.12

Mama zeigt uns wie auf Leisten gelaufen wird. Atze muss es nachmachen. 

08.08.12

Atze beobachtet Alfons, es klappt doch schon ganz gut. 

 

07.08.2012 Spielstunde mit Mama

07.08.12     07.08.12

07.08.12     07.08.12

Frauchen hat was ins Kräuterbeet gepflanzt, da dürfen wir nicht mehr rein. Den Plastetopf konnten wir zum Spielen erobern. 

 

06.08.2012 Gestern sind wir wieder gut zuhause angekommen. Wir haben alle vier die Strapazen der langen Fahrten gut überstanden. Jetzt sind wir aber doch froh wieder einen geregelten Tagesablauf zu haben.

Na, dass dachten wir so. Heute mußten Amadeus und Amanda schon üben an der Leine zu laufen. Nachher müssen Alfons und Atze noch üben. Kaum sind wir etwas älter, schon müssen wir was lernen! Sind wir etwa auch eingeschult worden?

Wir haben Arthur mit seinem neuen Frauchen gesehen. Er muss auch an der Leine laufen üben. Außerdem durften wir ihn heute schon besuchen, dass war richtig schön. Er wurde umgetauft und hört nun auf den Namen "Bootsmann". Dieser Name ist ganz schön gewöhnungsbedürftig, da wir doch alle einen Vornamen beginnend mit "A" haben. Aber cool, mal horchen, was die Kinder dazu sagen.

Alwins Familie hat sich am Samstag gleich per E-Mail gemeldet. Die Kinder haben sich sehr gefreut, am meisten der kleine Junge. Es war jedenfalls eine gelungene Überraschung.

  

04.08.2012 Heute hieß es Abschied nehmen.  Nun sind wir nur noch "Vier", Amadeus, Alfons, Atze und Amanda.

Zuerst wurde Arthur abgeholt. Ihn werden wir bestimmt ab und zu noch sehen in der Zeit, in der wir vier noch hier sind. Danach kam die Familie aus Thüringen und holte Alwin ab. Wir sind gespannt, wie die Überraschung bei den Kindern ankommt! Man will uns gleich schreiben. Anschließend kam das neue Herrchen von Adam. Vielleicht sehen wir unseren Bruder auch noch einmal. Denn wenn uns die fertigen Ahnentafeln zugeschickt werden, wollen wir ihn besuchen fahren.

Nun waren unsere Züchter auf einmal sehr beschäftigt. Viele Sachen wurden in Taschen und Körbe gepackt, Futter und Spielzeug sowie einige Zaunteile unseres Außenzwingers (wir benutzen diesen schon lange nicht mehr) kamen ins Auto. Dann war da noch so eine spitze Tüte mit vielen interessanten Sachen für die Schule? Nun wurden wir aufgeteilt, jeweils zwei von uns in eine Transportbox. Diese wurden ins Auto auf die Rücksitze gestellt und angeschnallt. Alle anderen stiegen auch ein, Mama Bratze, Jogi, Herrchen und Frauchen. Dann ging es los. Erst durch viele Städte und Dörfer und danach auf die Autobahn. Einmal machten wir Pause auf einem Rastplatz. Wir durften auch aussteigen und auf einer Wiese herumtollen. Viele Leute standen auf einmal um uns herum und alle riefen: "Ach, ist das niedlich!" Na ja, wenn die wüssten, was wir so alles drauf haben!!!

Weiter ging die Fahrt und endlich waren wir in Bernau (bei Berlin). Dort wurden wir schon erwartet. Luisa hat Einschulung. Aha, deshalb diese spitze Tüte! Aber die interessiert Luisa gar nicht. Sie freut sich unbändig über uns. Endlich kann sie uns sehen und mit uns spielen. Aber auch alle Gäste stehen um uns herum und rufen: "Ach, ist das niedlich!" Na ja, ihr wisst schon was wir denken. Wir sind jedenfalls froh, endlich aus den Kisten raus und rumtoben. 

04.08.12 

 04.08.12    04.08.12

04.08.12

04.08.12

Alfons auf dem Arm unserer Tochter Manuela.

 


 03.08.2012 Endspurt - wir wurden heute alle auf Herz und Nieren untersucht, geimpft und gechipt. Dieser Chip enthält eine Nummer, die man von aussen mit einem Gerät lesen kann. Jetzt kann uns niemand mehr verwechseln! Weiterhin wurde für jeden von uns ein EU - Heimtierausweis ausgestellt. Diesen müssen unsere Besitzer immer mit sich führen, wenn sie mit uns  z. B. ins Ausland fahren oder wenn wir zum Tierarzt müssen. Beim Tierarzt erhalten wir dann immer den nächsten Termin zur Impfung, um keine Impfung zu verpassen.

Wir waren alle sehr tapfer und man fand uns "Braunen" sooo...schön.

Vorher sollten wir uns zusammen fotografieren lassen, aber wir konnten uns nicht so richtig konzentrieren. Frauchen musste ordnend eingreifen, es half jedoch nicht viel.

 

 03.08.12   03.08.12

03.08.12

 

 

02.08.2012 Heute die letzten Einzelfotos bevor am Samstag, dem 04.08.12, einige von uns in ihr neues Zuhause umziehen. Allerdings hatten wir gar nicht so die rechte Lust uns bei dieser Hitze in Szene zu setzen. Traurig sind wir auch, bald können wir nicht mehr zusammen als Team "Sieben auf einen Streich" auftreten.

02.08.12 Amadeus

Ich bleibe noch eine Weile bei meiner Mama und Jogi, bevor ich nach Wien umziehe. Meine neue Familie kann mich erst Ende August holen, dafür darf ich hier bei meinen Züchtern bestimmt noch viel lernen. Aber gespannt bin ich trotzdem schon, denn in Wien wartet die Rauhaarhündin "Deli" auf mich.

02.08.12 Alwin

Ich werde am Samstag abgeholt und soll die Kinder in meiner neuen Familie überraschen. Ich finde es super, dass ich gleich morgens abgeholt werde, denn die Fahrt ins thüringsche Altenburg dauert auch einige Zeit. Ich bin doch gespannt, was der kleine Junge und seine grosse Schwester zu mir sagen!

02.08.12 Alfons

Ich habe noch keine neue Familie, dabei bin ich doch ein selbstbewußter, richtig frecher Typ.

02,08.12

 02.08.12 Alfons

Deshalb darf ich mit 3 Fotos vertreten sein, eigentlich 4 Fotos, denn auf der Startseite könnt ihr mich auch bewundern. Also zögert nicht, ich bin bestimmt der treueste Freund und will auch noch viel lernen!!!

 02.08.12 Atze

Ich war der Kleinste und wog nur 180g bei der Geburt. Jetzt bin ich auch groß und kräftig und kann ordentlich kämpfen. Ich darf noch eine Woche hier bleiben, dann holt mich meine neue Familie ab nach Grimma. Ich bin und bleibe also ein Sachse, das finde ich gut.

02.08.12 Adam

Ich ziehe auch am Samstag um in mein neues Zuhause. Ich muss nicht weit fahren, mein neues Zuhause ist in Girbirgsdorf bei Görlitz. Mein neues Herrchen freut sich schon auf mich, endlich wieder Leben in der Bude. Mein Vorgänger wurde nämlich vom Auto überfahren, nun darf ich ihm Freude machen.

02.08.12 Arthur

Ich habe es am Besten getroffen, ich kann per Pfote zu meiner neuen Familie laufen. Ab Samstag wohne ich drei Häuser weiter, deshalb kenne ich meine neue Familie auch schon sehr gut. Sie haben mich fast täglich besucht und ich durfte mich auch schon dort umsehen. 3 Kinder, die aber gerade woanders Ferien machen, und die Rottweilerhündin Paula gehören auch zu der tollen Familie.

02.08.12 Amanda

Ich bleibe auch noch einige Tage hier, dann holen mich ehemalige Brandenburger nach Bayern an den Starnberger See. Gerade vorgestern haben sie sich für mich entschieden. Ich habe dort eine Spielgefährtin, eine Labradorhündin, das ist Klasse.

 

Welpen erste Woche     Welpen zweite Woche     Welpen dritte Woche    Welpen vierte Woche

Welpen fünfte Woche    Welpen sechste Woche        Welpen siebente Woche

rauhaarteckel-goerlitz.de benutzt Cookies, um seinen Besuchern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen.
Weitere Informationen Ok